• Belokurikha Resort
    Belokurikha is one o the oldest resorts of Russia, the sample of classical European resort.
  • Family rest
    In Belokurikha people have a rest with children. There are all conditions for family rest.
  • Skiing resort
    Belokurikha is famous for its skiing trails. There are a lot of them: for both amateurs and professionals.
  • Derevo lubvi
    Lovers and newly wedded come to health resort “Rossiaya” from all over the country. “Derevo lubvi” became the object of pilgrimage

Belokuricha

Anmut von Belokuricha, als Kurort schafft die Vereinigung der drei Faktoren: malerische Natur, heilsame Eigenschaften von dieses Gewässer und gute Infrastruktur für Verteilung und Freizeit.

Einzigartige Luft schenkt den Meschen gesudheit und seelische Ruhe.

Kurortzone Belokuricha ist selbständiger Rayon der Stadt, der durch grünes Tal gestreckt ist. Es ist gut gesehen, wenn entlang einzige Seilbahn hinter dem Uralgebirge gehen. Fünfundzwanzig Minuten des Aufstieges ist eine schöne Reise über Berge und Wald zu einem der bedeutendsten Orte des Kurorts.


Mineralquellen, Seeschmutz, blauer Lehm wird für Behandlung ausgenutzt. Natürliche therapeutische Faktoren in Belokuricha sind einzigartiges Mikroklima, Berglandschaft, Quellen der Mineralwässer.

Belokuricha ist entfernt von Städte und versteckt in dem Tal des Flusses, allseits ringsherum mit Berge. Im Zusammenhang mit solcher Lage in Kurortszone es gibt wenige Winden, viele sonnige Tage, neben 260 in Jahr.

Belokuricha ist mit seiner bergbaulichen Trassen berühmt. Es gibt viele Trassen: für Liebhaber und Profis. Der Status des bergbaulichen Kurorts erwarb Belokuricha am Ende des 20. Jahrhunderts. Hier gibt es die Schule des alpinen Rodelns. Die Menschen ohne Ausrüstung können sie ausleihen.

.


Location

Wo liegt

Altai Region. Im Süden des Regions, im Tal des Flusses Belokuricha, an Höhe 240 – 250 Meter über dem Meeresspiegel neben Fuß des Bergs Tzerkowka. In 230 Kilometer von Barnaul in 70 Kilometer von Bijsk zur Grenze Bijske Ebene und Cherginski Bergrücken.

Wie zu gelangen

Fernbus, persönliche Verkehrsmittel. Mit der Eisenbahn mann kann fahrt zu Bijsk, Barnaul oder Nowosibirsk, und dann mit Bus Direktflug zu Busterminal zu Busterminal von Belokuricha Stadt. Mit Flugzeug zu Barnaul, Gorno-Altaisk oder Nowosibirsk, dann mit Bus Direktflug zu Busterminal Belokuricha. Von Busterminal Belokuricha mit Marschroutetaxi oder übliches Taxi.

 
Traveler

Reisende

Belokuricha – ist Kurort mit europäisches Niveau

Li Tzsjan’, der Gast aus China:

-Wir sind sehr froh, dass wir Altai Region besuchte. Ganze Zeit wir hier mit Gattin, wir denken es ist als Gewächshaus. Hier alles ist besonder – Őrter, Nahrung und sogar Luft. Ich denke wir müssen hier wieder kommen. Wir waren in schweizerischen Sanatorien, aber Belokuricha ist bedeutend zugänglich in Preisbeziehung, abgebt die Schweiz nicht – schönte Natur, qualitative therapeutische Dienstleistungen, schmackhaftes Essen.

 

Der Weg von therapeutisches Taufbecken bis europäischer Kurort

1803 Jahr – erste russische Umsiedler, die begründeten das Dorf Belokuricha im Tal des Flusses, machten aufmerksam an ungewohnte Thermalquellen – im ganzen etwa 70. Die großte repräsentierte kleiner, aber tiefer See mit durchsichtiges und warmes Wasser, und von Grund stiegen Springbrunnene der Sande und der Kriesel. Schlüssel und der Fluss gefroren in Fröste nicht, an dem See überwinterten Enten und Schwäne. Über dem Fluss in Gegend der Quellen und standing ballten sich Wolken von weißer Dampf. In dem Tal es war wunderbares Mikroklima, und Baden in Quellen abnahm Müdigkeit, beitrug Genesung von viele veraltete Krankheiten.

1866 Jahr Bauern meldeten über Beobachtungen aus Anlass therapeutisches Quellwasser zu bekannter Wissenschaftler, Ingenieur von Altai Bergverwaltung S.I. Guljaew, auf ihr Veranlassung es wurden erste Angaben über heiße Quellen in Altai Vorgebirge veröffentlicht. An eigenen Mittel und nach eigene Zeichnungen neben Ort des Hinausgehens von Quelle er errichtete erster Kurortbau von Belokuricha - “Kupel’” (Taufbecken).

What to see and what to do

Sommer

Die anziehendte für Touristen Saisons in Belokuricha sind sommerliche Monate und Periode von Neujahrsferien. Aber mit der Entwicklung der Gegebenheiten von Bergschisport, Wachstum Anmut von Belokuricha als Ort für Konferenzen, Zusammentreffen, Korporationsveranstaltungen, Bau der neuen Gesundungskomplexe, der Kurort sicher verwandelt sich in ganzjährig.

Herbst

Exkursionen zu Konniy Dwor (Pferdehof), Fotografieren in golden Herbst, Hochzeiten und Hochzeitsreisen.

Winter

Skifahren, Schlittenfahren, Snowboarsfahren, Schlittschuhlaufen, Schneemobilfahren. Die Exkursion zu Lebediniy Sakaznik (Schwanennaturschutzgebiet), wo Vögel kommen den Winter über bleiben. Von Tzerkowka es gibt steiler Abhang für Amateuere des Extremsports.

Frühling

Behandlung, Spaziergange zu Tzerkowka, Konniy Dwor Massenveranstaltungen, Tretautofahren durch Umgebungen, Spaziergange durch Alleen, Terrainkuren. In Belokuricha es gibt Billiarder Klub und Bowling, und auch viele Cafes und Restaurants, reprasientiren verschiedene Arten der Kürchen.