Neuigkeiten

10/10/2015

Am 2. Oktober fand die feierliche Eröffnung des Nationalen Touristischen Büros Russlands in Deutschland und Österreich in Berlin statt. Die Region Altai, ebenso wie die anderen russischen Regionen: Karatschai-Tscherkessien, die Oblast Kaliningrad, die Oblast Lipezk und die Oblast Leningrad - stellte das touristische Potential dar.

Das Team von Visit Russia in Deutschland sprach ihren Dank Juri Sacharow, dem Leiter der Verwaltung der Region Altai für Tourismus, Kurortmedizin, interregionalen und internationalen Beziehungen für die Teilnahme und den gemeinsamen Erfolg der Veranstaltung aus, die in Berlin stattfand.

Kurz vor der Eröffnung des Büros wurden die Informationsreise der Vertreter von den führenden deutschen Massenmedien durch Russland organisiert. Die Journalisten aus Deutschland besuchten Moskau, Weliki Nowgorod, Sankt-Petersburg und außerdem stand auf dem Programm die Reiseroute «der Goldene Ring» Russlands. Die planmäßige Arbeit mit den deutschen Reiseveranstaltern hat schon begonnen. Bald wird in Deutschland eine Präsentationstour veranstaltet, in deren Rahmen die Vertreter der russischen Regionen, der Tourismus- und Transportunternehmen, der Hotels und der Museumskomplexe über ihre Möglichkeiten erzählen werden.

«Nationale touristische Büros sind ein seit langem existierender und bewährter Mechanismus der effektiven "punktförmigen" Förderung des nationalen touristischen Produktes, das die ganze Besonderheit des Zielmarktes berücksichtigt. Die Hauptaufgabe des neuen Büros ist Reiseveranstalter, Reiseagenten und Journalisten mit jenem reichsten kulturellen, historischen und natürlichen Potential bekanntzumachen, das die Russische Föderation besitzt. An der Eröffnungsfeier nahmen Alla Manilowa, die Stellvertretterin des russischen Kulturministers, Alla Belikowa, die von Visit Russia in Deutschland, Juri Stezenko, der Leiter des Handels- und Wirtschaftsbüros der Botschaft Russlands in der BRD, die Vertreter der Verwaltung verschiedener Regionen Russlands sowie die russischen, deutschen, österreichischen Vertreter der Reiseindustrie und der Massenmedien teil", - so wurde die offizielle Webseite der föderalen Tourismusagentur mitgeteilt.


Altay region

Geographische Lage der Altai Region

Die Altai Region liegt im Südosten des westlichen Sibiriens an der Grenze des Kontinentalasiens und 3419 Kilometer weit von Moskau entfernt. Die Fläche der Altai Region beträgt 168 000 km².

Interessante Informationen

Die Altai Region ist durch ihre mannigfaltige Landschaften bekannt. Im Norden und im Westen breiten sich die endlosen Steppen. An südlichen Grenzen nimmt seinen Anfang der einzigartige Streifenwald. Im Norden türmen sich die majestätischen Berge des Altai.

Climate

5III3882_283.jpg

In der Altai Region herrscht gemäßigt kontinentales Klima, das in Folge der häufigen Änderungen der Luftmassen gebildet wurde.

Interessante Informationen

Die Jahreszeiten der Altai Region sind nicht vorhersagbar. Im Sommer steht am Morgen Nebel, am Mittag herrscht Hitze und in der Nacht kommt ein Gewitter.

Economics

Der Schnee bedeckt den Boden erst Mitte November und fängt an zu schmelzen Anfang April. Die Niederschlagsmenge beträgt 40-60 cm.

Interessante Informationen

Der Winter im Altai dauert eine lange Zeit und bringt viel Schnee und strenge Fröste. Eines Winters bauen die Kinder kleine und große Schneemänner überall,  und anderes Winters ist der Boden mit Schnee kaum bedeckt. Aber jeden Winter fahren alle Ski, laufen Schlittschuhe oder rodeln.


Health and Beauty

Die Flora der Altairegion zählt 1184 Arten von Pflanzen, darunter mehr als 100 Heilpflanzen, deren Verwendung in Medizin offiziell erlaubt ist.

Das sind: Rosenwurzel,  Maralwurzel,  Süßklee,  Nord-ostasiatische Pfingstrose,  Echtes Süßholz u.s.w.  Es gibt auch solche Heilpflanzen, deren Kultur zu kompliziert ist und deren Naturvorräte die einzige Quelle der Rohstoffe für Heilmittelproduktion darstellen. Das sind Adonisröschen, Preiselbeere, Sumpfcalmus, Nuphar lutea.